Nominiert für den Fußball-FELIX 2018

Borussia Mönchengladbach

Lars Stindl

Quelle: Christian Verheyen

Knapp 100 Bundesligaspiele hat Lars Stindl bereits für die Fohlen-Elf auf dem Buckel und gehört neben Patrick Herrmann oder Raffael zu den Spielern mit den meisten Bundesliga Einsätzen für Borussia Mönchengladbach. Entsprechend gefragt ist die Erfahrung des Spielführers gerade auch bei den jüngeren Teamkollegen. Zum alten Eisen gehört Lars Stindl mit seinen 30 Jahren allerdings noch lange nicht. Nach einer fünfmonatigen Verletzungspause wegen eines Risses des Syndesmosebandes, die ihn unter anderem die WM-Teilnahme in Russland kostete, will er jetzt wieder durchstarten und peilt mit der Fohlenelf einen Platz im Europapokal an. Bei seinem Comeback trug er sofort seinen Teil zum Erreichen des Ziels mit einem Tor und einem Assist beim 3:0 Sieg gegen Bayern München bei. Auch die Nationalmannschaft hat er noch fest im Blick: „Wenn man mal dabei war, möchte man sehr gerne wieder dahin.“

 


Kurzbiografie:

·      Geboren am 26.08.1988 in Speyer

·      Deutscher Nationalspieler seit 2017

·      Spielführer Borussia Mönchengladbach seit der Saison 2016/2017

·      FIFA-Confederations-Cup-Sieger 2017

 

Aktueller Verein:
Borussia Mönchengladbach

 

Twitter