Nominiert als Sportler des Jahres 2018

Kanu

Max Hoff

Quelle: Andrea Bowinkelmann

Wenn ein NRW-Sportler seit Jahren für Erfolg und sportliche Höchstleistungen steht, dann Max Hoff. Nach Welt- und Europameistertitel 2006 und 2007 im Wildwasser, stieg der in Köln lebende Hoff auf den olympischen Kanurennsport um. Dort gewann er seit 2009 stets mindestens einen Titel pro Jahr bei Europa- oder Weltmeisterschaften – meist über die 1.000- oder 5.000-Meter-Distanz. Zu seinen größten Erfolgen gehören aber vor allem die bei den Olympischen Spielen errungenen Medaillen: Nach Bronze 2012 in London folgte 2016 in Rio de Janeiro der große Wurf mit der Goldmedaille im Viererkajak. Für seine erfolgreiche Sportkarriere wurde er im Februar 2017 mit der Sportplakette des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt. Für den FELIX war Max Hoff schon mehrere Male nominiert – die Auszeichnung als NRW-Sportler des Jahres fehlt ihm allerdings bisher noch in seiner Titelsammlung. Aber vielleicht klappt es ja in diesem Jahr, wir drücken auf jeden Fall die Daumen!

 

Kurzbiografie:

• Geboren am 12. September 1982 in Troisdorf

• Gold WM 2018 (1.000m-Zweierkajak)

• Gold EM 2018 (1.000m-Einerkajak)

• Gold EM 2017 (1.000m-Zweierkajak)

• Gold EM 2017 (5.000m-Einerkajak)

• Gold Olympische Spiele 2016 (1.000m-Viererkajak)

• Gold EM 2016 (1.000m-Zweierkajak)

• Gold EM 2015 (1.000m-Einerkajak)

• Gold EM 2014 (5.000m-Einerkajak)

• Gold WM 2013 (1.000m-Einerkajak)

• Gold EM 2013 (5.000m-Einerkajak)

• Gold EM 2012 (1.000m-Einerkajak)

• Gesamtweltcupsieger 2010, 2013 und 2014

 

Aktueller Verein:

KG Essen

 

Homepage

Facebook

Twitter