Nominiert als Sportlerin des Jahres 2016

Judo

Laura Vargas Koch

Quelle: Michael Neugebauer

Damit sie gemeinsam mit ihren Freunden sportlich aktiv sein kann, wechselte Laura Vargas Koch als Siebenjährige die Sportart: vom Schwimmen zum Judo. Das war der Beginn einer großen Karriere. Im Laufe der Zeit gewann die in Köln trainierende Berlinerin in ihrer Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm und in der Mannschaft verschiedene Wettbewerbe. Unter anderem wurde sie Vize Europa- und Vize Weltmeisterin. Zuletzt konnte Laura Vargas Koch in Brasilien ihr Können unter Beweis stellen, als sie bei den Olympischen Spielen als erste deutsche Judoka in diesem Jahr eine Medaille holte. Die 26-Jährige trainiert neben ihrem Körper auch ihre grauen Zellen. Denn nach dem abgeschlossenen Master in Mathematik schreibt Laura Vargas Koch nun an ihrer Promotion. Den Leistungssport sieht sie als guten Ausgleich zu der Kopfarbeit.

 

Kurzbiografie:

·      geboren am 29. Juni 1990 in Berlin

·      Bronze bei den Olympischen Spielen 2016

·      Silber bei den European Games 2015

·      Bronze WM 2014 (Mannschaft)

·      Silber EM 2014

·      Silber WM 2013

·      Bronze EM 2013

·      Gold U23-EM 2011

·      Silber Universiade 2011

·      Silber U23-EM 2010

 

Aktueller Verein:

Erster Berliner Judo Club

 

Homepage

Facebook

Twitter