Gewinner des Fußball-FELIX 2016

Benedikt Höwedes (FC Schalke 04)

Quelle: FC Schalke 04

Das Defensiv-Allround-Talent zeigte auch bei der Europameisterschaft in Frankreich wieder seine Qualitäten. Als fester Bestandteil der Nationalmannschaft wurde Benedikt Höwedes bei fast jedem Spiel eingesetzt, entweder als Außenverteidiger oder als zentraler Mann in der Abwehrkette. Im Halbfinale hielt der 28-Jährige die gegnerische Mannschaft davon ab, vorzeitig in Führung zu gehen: Als ein französischer Spieler alleine auf das Tor zulief, rettete Benedikt Höwedes den Ball kurz vor dem Strafraum und wurde dafür als „Grätsche der Nation“ gefeiert. Der Mann mit der Rückennummer vier ist für seine Zweikampfstärke bekannt, auch Kopfballduelle entscheidet er dank seiner fast zwei Meter Körpergröße und der enormen Sprungkraft meistens für sich. Seit 2001 spielt der Fußballer für den FC Schalke 04, im Jahr 2011 hat er dort von Manuel Neuer die Kapitänsbinde übernommen.

 

Kurzbiografie:

·      geboren am 29. Februar 1988 in Haltern am See

·      Weltmeister 2014

·      DFB Pokalsieger mit dem FC Schalke 04 2011

·      U21-Europameister 2009

·      Fritz-Walter Medaille 2007

 

Aktueller Verein:

FC Schalke 04

 

Homepage

Facebook

Twitter

Instagram