Nominiert für den Fußball-FELIX 2018

FC Schalke 04

Naldo

Quelle: FC Schalke 04

Der gebürtige Brasilianer, der mit bürgerlichem Namen Ronaldo Aparecido Rodrigues heißt, ist bereits seit 2005 im deutschen Fußball aktiv. Damals verpflichtete Werder Bremen den talentierten Innenverteidiger, nachdem er in der brasilianischen Liga aufgefallen war. Er wurde sofort Stammspieler und schoss auch bald sein erstes Bundesliga-Tor. Rund ein Jahr später folgte gegen den bulgarischen Verein Lewski Sofia auch sein erster Champions-League-Treffer. Naldo mauserte sich zum Leistungsträger der Mannschaft und wurde zum Publikumsliebling. Schließlich wechselte er nach einer überstandenen Knieverletzung zum VfL-Wolfsburg, wo er 2014/15 seine stärkste Saison hinlegte. In nur 32 Spielen schoss der Innenverteidiger sieben Tore und bereite zwei weitere vor. In jener Saison konnte Wolfsburg sich für die Campions League qualifizieren und nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund zudem den DFB-Pokal mit nach Hause nehmen. 2016 verpflichtete sich der Spieler schließlich für den FC Schalke 04, wo er bald darauf zum neuen Abwehrchef ernannt wurde. Ob der Fußballer, der aufgrund seiner harten Freistöße auch „Knalldo“ genannt wird, auch einen FELIX verdient hat, liegt nun in den Händen seiner Fans.

Kurzbiografie:

·      Geboren am 10. September 1982 in Londrina, Brasilien 

·      Deutscher Vizemeister (FC Schalke 04) 2018

·      Deutscher Vizemeister (VfL Wolfsburg) 2015

·      DFB-Pokal-Sieger (VfL Wolfsburg) 2015

·      DFB-Pokal-Sieger (Werder Bremen) 2009

·      2x Deutscher Vizemeister (Werder Bremen)

·      DFL-Ligapokal (Werder Bremen) 2006

 

Aktueller Verein:

FC Schalke 04

 

Facebook

Instagram